Apr 262013
 

Am Samstag den 05. April 2013 besuchten der Obermeister Herr Spey und der Ehrenobermeister Herr Perski der Innung Bördekreis mit interessierten Jugendlichen unser Bildungszentrum in Möckern. Die Anreise erfolgte gegen 09:00 Uhr mit einem durch die Innung gecharterten Bus. Im BTZ konnten sich die Jugendlichen mit den Anforderungen des Berufes Kfz-Mechatroniker theoretisch und praktisch vertraut machen. Bei einem Rundgang und praktischen Vorführungen durch die Ausbilder wurden auch viele Fragen zum Beruf beantwortet.

In den Gesprächen stellte sich heraus, dass alle Jugendlichen schon intensive Kontakte zu Ausbildungsbetrieben ihrer Region geknüpft hatten und einige sogar schon Lehrverträge in der Tasche haben.

Zum Ende der Exkursion lud der Obermeister der Innung die Teilnehmer zum Essen in der Mensa ein.

Seit vielen Jahren arbeitet die Innung Bördekreis mit den Schulen ihrer Region, ihren Betrieben und dem BTZ zur qualifizierten Nachwuchsgewinnung erfolgreich zusammen.

Gerade in den nächsten Jahren wird es für unser Gewerbe zunehmend schwieriger, geeignete Jugendliche für die Berufsausbildung und Beruf eines Kfz-Mechatronikers zu werben. Wer jetzt nicht vorbeugt, wird später kaum noch motivierte Interessenten finden. Der Leiter des BTZ Herr Rokosch betonte, dass diese gute Nachwuchsarbeit im Bördekreis schule machen sollte. Das Team des BTZ ist gern bereit interessierte Innungen bei der Nachwuchsgewinnung zu unterstützen.  Dem Best Practice Beispiel aus dem Bördekreis sollten viele Innungen so insbesondere im Kammerbezirk Magdeburg folgen. Vergleichbare Beispiele in der Zusammenarbeit zur Nachwuchsgewinnung gibt es mit der Mercedes Benz Niederlassung Magdeburg und dem Autohaus Rohtensee.

„Wir haben es selber in der Hand, unser Gewerbe zu präsentieren und den Besten Nachwuchs für uns zu gewinnen. Man muss nur die Möglichkeiten nutzen“, so der Ehrenobermeister der Innung Dieter Perski am Ende des gelungenen Besuches im BTZ in Möckern.

Bilder zur Veranstaltung finden Sie hier.