Sachkunde RDKS

 

Sachkundeschulung für Reifendruckkontrollsysteme (RDKS)

Mit EU-Verordnung 661/2009 wurde festgelegt, dass alle Hersteller ihre Fahrzeuge mit Reifendruckkontrollsystemen (RDKS) ausstatten müssen. Seit 01.11.2012 sind neue typgenehmigte Fahrzeuge der Klasse M1 (PKW bis acht Sitzplätzen außer Fahrersitz und Wohnmobile) in der Erstausrüstung nach ECE-R 64 mit RDKS auszustatten.

Ab 01.11.2014 gilt dies für alle Neuzulassungen. Um sich Wettbewerbsvorteile zu sichern, werden schon heute in vielen Fahrzeugen RDKS verbaut. Die Einführung dieser wichtigen elektronischen Helfer wirkt sich damit stärker und früher aus, als von Experten vermutet.

Im Sachkundelehrgang „RDKS“ werden den Teilnehmern die Kompetenzen vermittelt, die sie befähigen sämtliche Tätigkeiten an diesen Systemen sachkundig durchzuführen und auch die Mehraufwendungen betriebswirtschaftlich richtig zu kalkulieren. Die Schulung ist herstellerunabhängig und für markengebundene und freie Werkstätten konzipiert. Auch für spezialisierte Betriebe des Reifenfachhandels bietet das Seminar neue Erkenntnisse.

Teilnehmerkreis:

  • Kfz-Servicemechaniker
  • Kfz-Mechaniker-Meister bzw. -Geselle
  • Kfz- Mechatroniker
  • Kfz-Elektriker-Meister bzw. -Gesellen
  • Kfz-Techniker-Meister
  • Karosserie- und Fahrzeugbauer- Meister bzw. -Geselle
  • Ingenieure des Fahrzeugbaus
  • Landmaschinenmechaniker

Teilnehmer ohne einen der o.g. genannten Abschlüsse erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Kursinhalte:

  • Rechtlicher Hintergrund
  • Anpassungen der Serviceabläufe
  • Materialaufwand und Anpssung der Ersatzteilversorgung
  • technische Varianten der RDKS
  • erforderliche Werkstattausrüstungen
  • Diagnosefunktionen und Abfrage von Systemparametern
  • Besonderheiten bei Montage und Demontage der Sensoren
  • Codierung von Sensoren und Reifendrücken am Fahrzeug
  • Umgang mit universalen Sensoren
  • Haftungsfragen

Dozent:

Meister im Kfz- Technikerhandwerk D. Barycza – durch ZVK und ZDK anerkannter Lehrgangsleiter

Termine:

26.10.2017    08:00 - 15:30 Uhr
Anmeldung

Teilnahmekosten:

164,- €. Die Lehrgangskosten beinhalten die Lehrgangsunterlagen,Verpflegung, Sachkundenachweis und TAK-Teilnahmezertifikat.