Stufe 3S Fachkundiger für Arbeiten an HV- Systemen

 

3S Fachkundige Person für Arbeiten an unter Spannung stehenden HV-Systemen und Komponenten (vormals Aufbaukurs HV II + III)

Die Schulung der Stufe 3S berechtigt zu selbständigen Arbeiten an HV-Systemen die unter Spannung stehen bzw. deren Spannungsfreiheit nicht überprüft oder hergestellt werden kann. Außerdem dürfen Arbeiten an Energiespeichern wie z.B. dem Tausch von Akkumodulen durchgeführt werden. Die Qualifizierung zur Stufe 3S setzt die Qualifizierung der Stufe 2S voraus. Die Schulung erfolgt nach aktueller DGUV-Information 209-093.

Nach Abschluss des Kurses sind die Teilnehmer berechtigt:

  • an unter Spannung stehenden Fahrzeugen und Komponenten selbstständig und sicher zu arbeiten
  • HV- Komponenten wie Fahrmotoren, Energiespeicher oder Akkumodule zu wechseln
  • die Fehlersuche an nicht zwangsläufig berührungssicher ausgeführten HV- Komponenten (mit berührungssicheren Prüfadaptern) durchzuführen
  • an unter Spannung stehenden Teilen von Energiespeichern zu arbeiten

 Bitte beachten Sie die Teilnehmervoraussetzungen:

  • ein Abschluss der Qualifikation Stufe 2S (FHV)
  • ein Berufsabschluss als Kfz-Mechatroniker/-in nach Ausbildungsordnung vom 14.06.2013
  • Mechatroniker/-in mit dem Ausbildungsschwerpunkt „System und Hochvolttechnik“ besitzen nach Berufsabschluss diese Stufe 3S automatisch
  • Untersuchungsbescheinigung G25 (arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung G25 für Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten)
  • Ersthelfer Ausbildung (inkl. Herz-/ Lungenmassage Schulung)
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Bescheinigungen müssen vor Beginn des Lehrganges vorhanden sein

Kursinhalte:

  • Schutzmaßnahmen gegen elektrische Körperdurchströmung und Störlichtbögen
  • Elektrotechnische Arbeiten nach Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 4 (bisher BGV/ GUV-V A3) und DIN VDE 0105-100
  • HV-Konzept und Kraftfahrzeugtechnik, sicherheitstechnische Anforderungen gemäß Federal ECE Regel 100
  • Werkzeuge und einzusetzende Schutz-, Prüf- und Hilfsmittel
  • Absichern der Arbeitsbereiche
  • Kennzeichnung des Fahrzeuge, an denen unter Spannung stehende Teile erreichbar sind
  • spezifische nichtelektrische Gefährdungen, z.B. chemische Gefährdungen, Brand- und Explosionsgefahr
  • Praktisches Übungen bei Arbeiten an HV- Fahrzeugen und HV- Energiespeichern

Dozent:

Meister im Kfz- Technikerhandwerk E. Weigl – durch ZVK und ZDK anerkannter Lehrgangsleiter

Termine:

07.12.2021    08:00 - 15:30 Uhr
08.12.2021    08:00 - 15:30 Uhr
09.12.2021    08:00 - 15:30 Uhr
Kurs belegt

Teilnahmekosten:

505,- €. Die Lehrgangskosten beinhalten die Lehrgangsunterlagen,Verpflegung und TAK-Teilnahmezertifikate.